DM Feld/Wald 2017

Schöne Ergebnisse gab es für den ESV Schwarz-Weiß Mülheim bei den Deutschen Meisterschaften Feld/Wald auf einem schönen Parcours in der Vorharzregion bei Hornburg. Die Vorbereitung stand allerdings schon unter einem schlechten Stern. Aufgrund eines Fehlers ihres Betreuers stand für Britta Behr nicht der gewohnte 30 lbs. Jagdbogen zur Verfügung, so dass sie mit einem ungewohnten 10 lbs. schwereren Ersatzbogen starten musste. Trotzdem erreichte sie Platz sieben in der Feldrunde (157 R.), in der die Damen und Herren in einer Klasse zusammengelegt worden waren. Am folgenden Tag stand die Waldrunde an. Mit bereits beginnendem Muskelkater aufgrund des schweren Bogens erzielte sie dennoch eine persönliche Bestleistung mit 240 Punkten und belegte Rang fünf. Auf der gleichen Position beendete Christof Maihs (Herren, Jb) mit 264 P. die Waldrunde. Markus Behr (Ü55) belegte mit dem Langbogen Rang sieben sowohl in der Feld- (130 R.) als auch in der Waldrunde (227 P.).

Zurück

Tennis News