Deutschen Meisterschaften DBSV: Britta Behr holt Bronze

Britta Behr sichert sich Podestplatz

Bei den Deutschen Meisterschaften in der DBSV-Runde im Freien erkämpfte sich Britta Behr die erhoffte Medaille. In Schwedt/Oder startete die Jagdbogenschützin des ESV Schwarz-Weiss Mülheim am Samstag über die 50m Distanz mit 220 Ringen und lag damit schon mit deutlichem Rückstand auf die ersten beiden Plätze auf Rang drei. Bei Temperaturen von gut über 30° im Schatten kam sie über die 40m-Distanz nur auf 218 Ringe und belegte so mit 23 Ringen Rückstand auf Platz drei nur noch die vierte Position am Ende des ersten Tages. Am Sonntag konnte sie über die 30m mit 249 R. diesen Rückstand aufholen und mit 1 Ring Vorsprung auf den Bronzeplatz vorrücken. Nun mussten die abschliessenden 36 Pfeile über 20m über den dritten Rang entscheiden. Mit 274 Ringen konnte Britta Behr den Vorsprung auf ihre Konkurrentin vom SV Bau-Union Berlin auf sechs Ringe ausbauen und sich mit dem Gesamtergebnis von 963 R. die Bronzemedaille sichern. Markus Behr (Ü55, Jb) war als Neunter vorqualifiziert und erzielte mit 947 R. den zehnten Rang.

Zurück

Tennis News